Kodierprüfung: Zwischen Medizin und Ökonomie

Die rund 50 Kodierfachkräfte des MDK Baden-Württemberg arbeiten an der spannenden Schnittstelle von Medizin und Vergütung. Sie begutachten die Abrechnungen von Krankenhausleistungen im G-DRG-System – in enger Zusammenarbeit mit unseren ärztlichen Gutachterinnen und Gutachtern.
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Gutachten zur ordnungsgemäßen Abrechnung von Krankenhausbehandlungen unter ärztlicher Supervision
  • Prüfung von Diagnosen, Prozeduren inkl. Komplexkodes z. B. PKMS
  • Prüfung von DRGs, Zusatzentgelten, Fallzusammenführung
  • Bearbeitung von Erst- und Widerspruchsgutachten
  • Prüfungen von Fällen aus allen somatischen Fachgebieten
  • Abgeschlossene Ausbildung zum exam. Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m)
  • Mehrjährige aktuelle Berufserfahrung, davon mindestens ein Jahr innerhalb der letzten drei Jahre mit einer Tätigkeit in einem Akutkrankenhaus
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Konfliktlösungsfähigkeit
  • Fundiertes Wissen aus dem Bereich der Krankheitslehre
  • Interesse an sozialmedizinischen Aufgaben
  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit
  • Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit moderner Informationstechnik (Internet, MS Office etc.)
  • Im Idealfall Vorkenntnisse in der Kodierung von Diagnosen und Prozeduren (ICD-10-GM, OPS, DKR) und des G-DRG-Systems
  • Weiterbildung zur Fachkraft für Kodierung, Schwerpunkt Kodierprüfung
Haben Sie Fragen zu unserem Auswahlprozess? Dann schauen Sie doch einmal in unsere Bewerbungshinweise.
Kodierfachkraft