Pflegebedürftige Menschen loben den MDK Baden-Württemberg

Veröffentlicht: 18.04.17
89 Prozent der Befragten sind mit der Begutachtung durch den MDK Baden-Württemberg zufrieden: So lautet das Fazit der Versichertenbefragung für das Jahr 2016. Rund 3.600 zufällig ausgewählte Versicherte erhielten nach der Pflegebegutachtung einen Fragebogen. Etwa 1.500 Pflegebedürftige und Angehörige haben sich beteiligt – eine hohe Rücklaufquote, die zeigt, wie sehr das Thema Pflegebegutachtung die Menschen bewegt.
 
Der jetzt veröffentlichte Ergebnisbericht bescheinigt dem MDK Baden-Württemberg wie auch in den Vorjahren eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung. So äußerten sich durchschnittlich 88 Prozent der Befragten positiv über das persönliche Auftreten, das Einfühlungsvermögen sowie die fachliche und soziale Kompetenz der Gutachterinnen und Gutachter.
 
"Unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen mit der sensiblen Situation besonders behutsam um. Sie zeigen Empathie, werden als vertrauenswürdig wahrgenommen – und gestalten die Begutachtung in einer angenehmen und konstruktiven Atmosphäre", ergänzt Erik Scherb, Geschäftsführer des MDK Baden-Württemberg.
 
Ein Großteil der Befragten lobte auch die Informationen rund um die Pflegebegutachtung. In diesem Bereich wurde beispielsweise die Verständlichkeit der Korrespondenz mit einer Zufriedenheit von 90 Prozent bewertet. Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Ansprechpartner beim MDK Baden-Württemberg erzielte sogar eine Zufriedenheit von 93 Prozent.
 
Auch für die Erreichbarkeit gibt es positive Ergebnisse (Zufriedenheit: 86 Prozent). "Hier haben wir mittlerweile weitere Maßnahmen eingeleitet, um den Anforderungen der Menschen noch besser zu entsprechen", betont Erik Scherb. Neben der telefonischen Erreichbarkeit im Zeitfenster von 8:00 bis 16:00 Uhr sowie der Erreichbarkeit per E-Mail wurde eine weitere Kontaktmöglichkeit auf der neuen Webseite des MDK Baden-Württemberg eingerichtet. Unter www.mdkbw.de können Hausbesuche über ein Online-Formular abgesagt werden.
 
Bereits seit über drei Jahren ist die Befragung pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen ein wichtiges Instrument, mit dem die Medizinischen Dienste die Qualität ihrer Dienstleistungen prüfen, sichern und gezielt ausbauen können. Das Feedback der Befragten zeigt, in welchen Bereichen die Gutachterinnen und Gutachter des MDK gute Arbeit leisten und wo noch Verbesserungspotenzial besteht.

2,5 Prozent der Versicherten, die einen Antrag auf Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung gestellt haben und in ihrem persönlichen Umfeld vom MDK begutachtet wurden, erhalten hierfür einen bundesweit einheitlichen Fragebogen. Die Auswertung übernimmt ein unabhängiges Institut. Anonymität der Befragten und Objektivität der Ergebnisse sind somit durchweg sichergestellt.

Download Ergebnisbericht 2016